Improvisation 35, 1914

 

Parallel zur Entwicklung seiner abstrakten Bildsprache begann Kandinsky, seine Werke mit Begriffen aus der Welt der Musik zu betiteln – zum Beispiel als „Kompositionen“ oder „Improvisationen“. Von letzteren schuf der Künstler zwischen 1909 und 1914 eine ganze Reihe – „Improvisation 35“ ist die letzte der durchnummerierten Abfolge.

 

Wassily Kandinsky, Improvisation 35, 1914

Kunstmuseum Basel, Sammlung Online http://sammlungonline.kunstmuseumbasel.ch/eMuseumPlus 14.02.2018

Wassily Kandinsky | Improvisation 35

€ 29,00Preis