La Orana Maria (Hail Mary), 1891

 

Bevor Gauguin eine Reihe von Bildern aufnahm, die von polynesischen religiösen Überzeugungen inspiriert waren, widmete er diese, seine erste große tahitianische Leinwand, einem christlichen Thema und beschrieb sie in einem Brief vom März 1892: "Ein Engel mit gelben Flügeln enthüllt Maria und Jesus, Tahitianer in Pareus-­Kleidung, eine Art Baumwolltuch, das mit Blumen bedruckt ist, die von der Taille her drapiert werden können. Sehr düsterer, bergiger Hintergrund und blühende Bäume. Ein dunkelvioletter Pfad und ein smaragdgrüner Vordergrund mit Bananen links. Ich bin ziemlich zufrieden damit." Gauguin stützte einen Großteil der Komposition auf ein Foto, das er von einem Basrelief im javanischen Tempel von Borobudur besaß.

Paul Gauguin | La Orana Maria (Hail Mary)

€ 29,00Preis