Das rechte Drittel des Gemäldes fiel 1917 bei einem Brand im Lager einer Kunstspedition den Flammen zum Opfer. Marcs Künstlerfreund Paul Klee restaurierte es 1919 mit Hilfe einer farbigen Vorstudie und Fotografien. Um seine Ergänzungen sichtbar zu machen, führte er sie in bräunlichen Temperafarben aus. Vermutlich war es auch Paul Klee, der Franz Marc den Titel „Tierschicksale“ vorschlug. Zuvor hatte Marc das Bild in einem Brief an August Macke noch „Die Bäume zeigten ihre Ringe, die Tiere ihre Adern“ genannt – nach einem Vers eines Gedichtes, das er wahrscheinlich selbst verfasst hat.

 

Franz Marc, Tierschicksale, 1913

© Kunstmuseum Basel, Sammlung Online http://sammlungonline.kunstmuseumbasel.ch/eMuseumPlus 04.09.2019

Franz Marc | Tierschicksale

€ 29,00Preis