A Maid Asleep, 1656-57

 

Die Frau hat ihre Augen geschlossenen und stützt mit ihrem Arm den Kopf auf dem Tisch ab. Im Vordergrund ist die Tischdecke aufgeworfen und es befinden sich eine Obstschale und eine Weinkaraffe auf dem Tisch. Dieser Unordentlichkeit im Vordergrund steht ein karger Hintergrund gegenüber. Durch die offene Tür kann der Betrachter zudem in einen Nebenraum schauen.

Mit Hilfe von Röntgenuntersuchungen wurde nachgewiesen, dass Vermeer ursprünglich einen anderen Hintergrund angelegt hatte. So befand sich im Raum hinter der Frau ein Mann mit einem Hund.

Johannes Vermeer | A Maid Asleep

€ 29,00Preis